Jogging, Umweltschutz & interreligiöse Begegnungen

plogging

Aktive Menschen verschiedener Religionen und Weltanschauungen ziehen die Laufschuhe an … 

… um gemeinsam um die Nürnberger Stadtmauern zu joggen
… sich für die Umwelt einzusetzen
… und zugleich bereichernde neue Begegnungen zu erleben.

Der schwedische Trend „Plogging“ steht für die Idee, gemeinsam zu joggen und währenddessen herumliegenden Müll aufzuheben (schwedisch: plocka=aufheben). Wir machen mehr daraus, nämlich die Chance sich interreligiös zu begegnen. Wir werden für etwa eine Stunde rund um die Mauern und entlang der Pegnitz unterwegs sein. Es geht nicht darum besonders schnell zu sein, jeder kann sein eigenes Tempo wählen und wir werden auch niemandem davonlaufen.

Nach dem Plogging wird es in der Wolfgangskapelle/Egidienkirche Gelegenheit zum gemütlichen Zusammenkommen und zu Gesprächen geben. Plant daher gerne etwas mehr Zeit für den Abend ein.

Handschuhe zum Müll aufsammeln sowie Müllsäcke werden gestellt. Wichtig sind bequeme Schuhe und dem Wetter angemessene Kleidung.

 

Ort: Erfahrungsfeld der Sinne

Zeit: Donnerstag, 04.07.2019, 17.30 Uhr

Anmeldung: nicht notwendig

Kosten: keine

Kontakt: kerstin.voges@esg-nuernberg.de, 0176 56703949